Westeingang zum Lurup-Center soll sicherer werden

Immer wieder kommt es dazu, dass der Fußweg am westlichen Eingang des Lurup-Centers von Autos zugeparkt wird. Fußgänger müssen deshalb auf die Fahrbahn ausweichen und setzen sich so unnötigen Gefahren aus. Damit soll jetzt Schluss sein. Ein Beschluss der Bezirksversammlung Altona sieht vor, diesen Bereich mit Fahrradbügeln und abknickbaren Pollern zu sichern. 

Bezirksversammlung Altona.PNG

 


 

A/BVG/123.30-01 Drucksache 20-5585.1
Datum 28.02.2019
Beschluss


Den westlichen Eingang zum Lurup-Center sicher erreichen


Am westlichen Eingang zum Lurup-Center gibt es einen abmarkierten Fußweg. Er führt von der Luruper Hauptstraße/ Jan-Külper-Weg entlang des Einkaufszentrums. Der Fußweg ist durch einen breiten Sicherheitsstreifen vom Parkplatz getrennt, mit blauen Fußgänger-Piktogrammen gekennzeichnet und ca. vier Meter breit. Leider führt die Breite des Fußweges dazu, dass dieser ständig zugeparkt ist. Fußgängerinnen und Fußgänger müssen wieder auf die Fahrbahn ausweichen, wo es zu Konflikten mit rückwärtsausparkenden PKWs von der anderen Seite des Weges kommt. Der abmarkierte Fußweg ist am Sonnabend von 09:00 bis 11:00 Uhr zwischen der Straßenlaterne und der Straße Standfläche für den Bücherbus.

Vor diesem Hintergrund beschließt die Bezirksversammlung:

Das Bezirksamt wird nach § 19 BezVG gebeten,

1. den Teil vom abmarkierten Fußweg zwischen dem Eingang des Lurup-Centers und der Straßenlaterne/Stromverteiler zur Fahrbahn hin mit Fahrradbügeln zu sichern.

2. den zweiten Teil von der Straßenlaterne/Stromverteiler bis zur Straße mit abknickenden Pollern zu sichern, damit der Bücherbus die Fläche weiterhin nutzen kann. Alternativ ist eine neue Haltefläche für den Bücherbus auf dem Parkplatz einzurichten und auch dieser Abschnitt ist zur Fahrbahn hin mit Fahrradbügel zu sichern.